Zum Inhalt springen

Foxi

    Stallblattnummer: K27/2022

    Geschlecht: weiblich, kastriert

    Geboren: 04/2022

    Rasse: EKH

     

    Katzenmädchen Foxi haben wir von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Sie ist aktuell noch sehr scheu, wenn der Mensch sich nähert, allerdings nicht abwehrend. Nähert man sich ihrem Versteck, faucht sie nicht und schlägt auch nicht zu. Man kann sie durchaus streicheln, aber wirklich genießen kann sie diese Zuneigung durch den Menschen noch nicht. Es wird viel Zeit und Geduld brauchen, bis Foxi dem Menschen vertraut. Sie ist noch jung, die Möglichkeit, dass sie dem Menschen irgendwann vertraut besteht, aber es kann auch sein, dass sie scheu bleibt. Wer eigentlich eine Schmusekatze sucht, wird evt. enttäuscht, wenn man eine gewisse Erwartung hat, dass die Miez schon irgendwann zutraulich wird. Das möchten wir natürlich vermeiden. Nur wer auch damit leben könnte, dass Foxi nicht zutraulich wird, nur dann macht eine Adoption Sinn. Wenn Foxi doch zutraulich wird, ist das natürlich umso schöner, aber garantieren können wir es nicht.
    Wir suchen für unsere Foxi ein Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang (Balkon ist nicht ausreichend). Kleine Kinder sollte es im neuen Zuhause nicht geben. Größere Kinder, die den respektvollen Umgang mit Lebewesen kennengelernt haben und wissen, dass man eine Katze in Ruhe zu lassen hat, wenn sie wegläuft oder nicht mehr kuscheln möchte, sind aber durchaus möglich. Foxi ist zwar noch scheu Menschen gegenüber, dafür aber sehr sozialverträglich mit Artgenossen und könnte daher auch zu einer ebenfalls sozialverträglichen Miez umziehen und dort lernen, dass Menschenkontakt gar nicht so unheimlich ist.

    Foxi hat im rechten Auge eine minimale Hornhautnarbe, was derzeit aber keine Probleme bereitet.

     

    Kontakt:
    Interessenten können sich telefonisch im Tierheim Potsdam melden: 0176.51 45 1775 oder 0176.51 81 33 45 (auch WhatsApp) oder per E-Mail: tierpflege(at)tierschutzverein-potsdam.de. Gern können Sie bei Interesse unsere Selbstauskunft ausfüllen, die wir für eine Adoptionsanfrage benötigen.

    Fotos: © St. Padel