Zum Inhalt springen

Miez & Schnucki

    Stallblattnummer: K21/2022 & K22/2022

    Geschlecht: weiblich, kastriert

    Geboren: ca. 2012

    Rasse: EKH

     

    Miez (etwas schlanker, struppiger) und Schnucki (etwas fülliger) haben wir von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Ursprünglich wurden sie im Tierheim abgeben, weil ihr Dosenöffner sie aufgrund eines Umzugs nicht mitnehmen konnte.

    Die beiden schwarzen Damen sind einfach nur zuckersüß und traumhaft. Beide stehen in engem Kontakt zueinander und werden nur gemeinsam vermittelt. Diese tolle Beziehung, die die Zwei haben, möchten wir nicht zerstören, indem wir sie auseinanderreißen. Auch Menschen gegenüber sind sie aufgeschlossen, besonders Miez genießt die Streicheleinheiten sehr. Wenn man älter wird, kommen meist auch kleinere und größere Wehwehchen. So hat Miez mit Bluthochdruck, einer Schilddrüsenüberfunktion und einer chronischen Niereninsuffizienz zu kämpfen. Bluthochdruck und die Schilddrüse werden aktuell medikamentös eingestellt. Für die Niere bekommt sie spezielles, nierenschonendes Futter. Miez frisst ihr Futter gut, auch mit Medikamenten. Die Medikamentengabe stellt bei ihr also kein Problem dar. Schnucki hat ebenso mit Bluthochdruck zu kämpfen und bekommt dagegen ein Medikament, was sie gut mit dem Futter aufnimmt.

    Für unsere beiden älteren Damen suchen wir einen ruhigen Alterswohnsitz mit Menschen, die viel Zeit zum Kuscheln haben. Kinder in der Familie sollten auf jeden Fall schon größer und ruhiger sein.

    Kontakt:
    Interessenten können sich telefonisch im Tierheim Potsdam melden: 0331.281 27 960 oder 0176.51 81 33 45 (auch WhatsApp) oder per E-Mail: tierpflege(at)tierschutzverein-potsdam.de. Gern können Sie bei Interesse unsere Selbstauskunft ausfüllen, die wir für eine Adoptionsanfrage benötigen.

    Fotos: © St. Padel